Neues Projekt: MeinLeben.Digital

Das Jahr ist noch frisch und voller Tatendrang könnte man meinen. So hat jeder seine Vorsätze, auch wenn es im ersten Moment so scheint aber dieses Projekt gehört nicht dazu.

Im letzten Jahr war ich schon mal im Gespräch mit Tobias Gillen, der das Blog Basicthinking.de betreibt, ob ich nicht eine Reihe zu dem Thema Papierloses Arbeiten übernehmen wolle. Es ist damals nicht zu Stande gekommen zu einem weil ich extrem viel um die Ohren hatte und zum andern weil ich mir dachte, dass ich dabei mein eigenes Blog vielleicht zu sehr vernachlässigen würde.

Später im Jahr 2015 hat er mir dann von seiner neuen Projekt Idee erzählt ein komplett neues Blog aus dem Boden zu heben, dass sich vor allem mit dem Thema „digitale Nomaden“ befasst. Da ich der Ansicht bin das jeder von uns heute zum Teil ein digitaler Nomade ist habe ich sofort zugesagt.

Mein Leben Digital Blog

Heute ist das Blog MeinLeben.digital Online gegangen und ich würde mich freuen wenn ihr es auch verfolgt.

Thematische Unterscheidung & Überschneidung

Wenn ihr euch die ersten beiden Artikel die ich verfasst habe euch mal durchlest, dann werdet ihr merken, dass es definitiv thematische Überschneidungen zu dem hier auf meinem Blog gibt.

Mein Ziel ist es auf MeinLeben.digital vor allem Aspekte des papierlosen Lebens in der Berufswelt zu betrachten. Die Tiefendiskussion und die praktischen How-To’s werdet ihr auch weiterhin hier finden. Ich bin gespannt wie das ganze wird und bin mir sicher das ihr auch auf dem anderen Blog extrem interessante Inhalte findet die zum diskutieren einladen.

Follow Me

Damit es möglichst einfach für euch wird nichts zu verpassen hier die wichtigsten Seiten für euch zusammengefasst.

Auszug

Ich habe bereits 2 Artikel verfasst und hier die Links und eine kurze Beschreibung

Arbeiten mobil und überall: Heute ist (fast) jeder ein digitaler Nomade
Wahrscheinlich seid ihr auch schon ein digitaler Nomade und seid euch gar nicht bewusst darüber hier findet ihr heraus wieso!

Digitales Papier: Die Zukunft der Gesellschaft?
Ihr als meine Leser wisst das bestimmt. Aber wer heute noch Papier benutzt ist schon sehr altmodisch. Und wer leugnet das es eine Zeit geben wird in der wir kein Papier mehr benutzen sollte sich den hier auf jeden Fall durchlesen.

So ich hoffe ihr werdet mich auch dieser Seite begleiten und wie immer freue ich mich zu hören was ihr darüber denkt.

8 Antworten zu “Neues Projekt: MeinLeben.Digital

  1. Hi, kannst du mal ein Vergleich bzw. „Eignungsttest“ von Surface Pro 4 bzw. Surface Book zum Lenovo X1 Yoga machen?

    Mfg Christian

  2. Hey Christian, ich hatte damals (2014) das Yoga S1. Ich kann nicht genau sagen oder beurteilen inwieweit sich die X1 Reihe positiv unterscheidet.

    Dennoch kann ich aus eigener Erfahrung sagen:
    Bei einem Laptop den Bildschirm nach Hinten klappen, da gucken viele Leute schon nicht schlecht. Aber wenn du ein silbernes Surface auspackst, ist das immer (noch) der Hingucker.
    Sollte dir das äußerliche weniger wichtig sein (sein wir mal ehrlich, wir allen wollen ein cooles Gerät haben), dann bleibt da ein genial hoch auflösendes Display in einem relativ leichten sehr hochwertig anfühlenden Gerät. Da kommt kein Kunststoff dran. Damit meine ich wirklich nur dein eigenes Gefühl, wenn du das Gerät in der Hand hast. Dagegen sind die Yogas ein wenig „klobiger“.

    Du musst natürlich wissen, welche Anschlüssen du haben willst und welche Leistung du benötigst. Wenn Geld (auch) eine Rolle spielen sollte, schaue mal welchen Prozessor/RAM/SSD Größe du jeweils für welches Geld bekommst.

    Noch ein anderer Blickwinkel. Ich nutze jetzt ein Surface Book.
    Ich nutze es manchmal einfach lieber, wenn ich nur schreiben will. Es ist der „natürlichere“ Laptop.
    Dafür ärgere ich mich in der Uni oft, wenn ich etwas langsamer beim Wechseln der Modi bin, also von flach zum Schreiben zu Laptopmodus.
    Mit dem Surfaces ging das in unter einer Sekunde mit einem Handgriff.

    Was genau ist denn eigentlich das Einsatzgebiet?
    Darauf kommt es wirklich an, vielleicht können wir dir dann besser helfen.

    VG
    Alex

    • Hi,
      Danke für die schnelle Antwort.
      Das Einsatzgebiet wäre die Uni zum mitschreiben in Vorlesungen oder auch zum programmieren.
      Ich kann mich einfach nicht zwischen dem x1 und dem pro 4 entscheiden.
      Mich würde interessieren wie gut der Stift im verleich zu dem des pro 4 abschneidet.
      Mit der Info zur „haptik“ hast du mir schon etwas weitergeholfen (das Material ist mir jedoch egal).

      MfG Christian

      • Ich hatte das X1 Tablet mal zum testen da. Für mich ein riesen Vorteil bei den ThinkPads ist das die den roten Trackpoint haben, der ist doch sehr angenehm zum arbeiten. Der Stift ist auch sehr gut zum schreiben gewesen.

        Aus dem Bauch heraus würde ich eher zum SP4 raten, wahrscheinlich ist es günstiger als das ThinkPad. Außerdem gibt es gute Zusatzhardware um das SP4. Die Docking Station ist hervorragend! Und MS bemüht sich anscheinend darum, dass die Hardware auch abwärtskompatibel ist. (Siehe Tastaturcover und Stifte vom SP4 die auch mit dem SP3 kompatibel ist, bzw. Dockingstation vom SP3 in die man auch mit SP4 kompatibel)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s