Hello Evernote, Goodbye OneNote /Germany [April, April]

Einige haben es vielleicht mitbekommen, dass es in letzter Zeit was ruhig bei mir auf dem Blog geworden ist, auch wenn es auf meinem Blog ruhig war, so ging es hinter den Kulissen doch hoch her. Im Hintergrund habe ich in der letzten Zeit viele Skype Calls mit Amerika gehabt und um es kurz und schmerzlos zu machen: Ich bin ab jetzt Product Genius für Evernote.

Ich hätte selbst nie gedacht, dass das passiert aber wenn der  CEO von Evernote sich persönlich bei einem meldet (Phil Libin) und das Gespräch zu einem sucht, dann hört man sich zumindest einmal an was er zu sagen hat. Die Gespräche waren sehr nett und Phil ist ein sehr sympathischer Kerl, schaut euch mal sein letzten Auftritt bei LeWeb an.

Die Gespräche haben sich primär um das Thema wie wir uns vorstellen wie die Arbeit in der Zukunft aussieht, speziell auch das Thema Papierlos.

Anscheinend ist bei Evernote jemand auf mein Blog und meine Youtube Videos zu dem Thema OneNote und papierloses arbeiten aufmerksam geworden. Dier erste Kontakt Aufnahme kam natürlich nicht direkt von Phil selber sondern von einem Mitarbeiter der angefragt hat ob ich mir eine Zukunft bei Evernote vorstellen kann.

Tja was soll ich sagen, mir wurde ein sehr gutes Angebot gemacht und die Tatsache das ich auch amerikanischer Staatsbürger bin macht es mir sehr einfach nach Amerika zu fliegen und dort anfangen zu Arbeiten.

Sicher hab ich Microsoft einiges zu verdanken und ich werde auch in Zukunft immer noch ein OneNote Fan sein, aber bei Evernote bekomme ich jetzt die Möglichkeit Aktiv mit an meiner Vision zu wirken. Mein Fokus wird dabei weiterhin auf dem Windows Ökosystem liegen, da dort ein großes bis jetzt unausgeschöpftes Potential liegt.

Evernote Surface Pro 3

Ob ich jetzt weiterhin Microsoft MVP für OneNote bleiben werde halte ich im Moment für ein wenig fragwürdig, da es in Zukunft einen echten Interessenkonflikt geben wird. Ich habe so viel Energie und Passion in OneNote gesteckt und werde in Zukunft jetzt noch mehr in Evernote stecken.

Es wird in naher Zukunft einige große Ankündigungen zu dem Thema geben, deshalb möchte ich jetzt an der Stelle nicht mehr verraten, aber ich denke ich werde nicht der einzige sein, der den Switch von OneNote zu Evernote in Zukunft machen wird.

Ich freue mich über jeden der den Weg mit mir geht, es wird spannend werden.

 

[Update]

April, April! Der Beitrag wurde am 1. April 2015 von mir geschrieben. Es ist das erste mal, dass ich mich an einem April Scherz versucht habe und es ist ziemlich gut gelungen. Ich denke mir wird lange Zeit nie wieder jemand glauben wenn ich eine Behauptung aufstelle, an einem 1ten April.

Ich habe kein Angebot von Evernote bekommen und ich bleibe weiterhin Microsoft MVP für OneNote Wobei selbst den PM für OneNote habe ich aufs Glatteis geführt, er war tatsächlich schon dabei die E-Mail zu schreiben, dass ich aus dem MVP-Programm rausfliegen muss. Kein Wunder bei dem Intressenskonflikt der dabei entstanden wäre.

Das Feedback was ich auf den April-Scherz bekommen habe war sehr interessant, viele haben mir gratuliert und ich hatte das Gefühl, dass sie sich sehr für mich gefreut haben. Einige waren natürlich sehr am zweifeln wegen dem Datum, aber es ist interessant, dass ich alle die bei mir persönlich angefragt haben von der Geschichte überzeugt bekommen habe (teilweise dank der Schützenhilfe meiner Geschwister [danke dafür]).

Bei dem ganzen darüber schreiben habe ich mir natürlich die Frage gestellt, was wäre wenn es wirklich wahr wäre und ich ein solches Angebot bekommen hätte. Genaue Gedanken darüber werde ich mir erst machen wenn es mal wirklich so weit kommen würde, aber das ich sehr an meiner Vision hänge und fest davon überzeugt bin sollte den meisten bekannt sein, deswegen kann ich mich da nicht festlegen. Ich kann es auch nicht ausschließen, dass wenn ein wirklich gutes Angebot kommt (egal von wem), dass ich es zumindest bedenken werde. Das Leben und Arbeiten ohne Papier wird in naher Zukunft zu einer Realität werden, davon bin ich überzeugt. Es werden Unternehmen wie Microsoft, Apple, Google oder Evernote sein die uns das ermöglichen und irgendwer wird der Gewinner bei diesem Wettrennen. Im Moment würde ich mein Geld auf Microsoft setzen, da sie das beste Produkt (OneNote) so wie die dazu passende Hardware haben, aber Microsoft hat in Vergangenheit schon öfters ihren technologischen Vorsprung verspielt und dass kann wieder passieren. Natürlich bilde ich mir manchmal ein, das ich als MVP vielleicht dazu beitragen kann, dass die Menschen erkennen welche Vorteile man hat wenn man auf OneNote+OneDrive+Microsoft setzt aber ob das ausreichend ist wage ich zu bezweifeln.

Wenn morgen ein Hersteller mit einem besseren System kommt, dann ist die Chance sehr hoch das ich mein System wechseln werde. Letztlich will ja jeder für sich das optimale System finden. Ich hoffe ihr seid mir nicht böse wegen des April Scherzes und ich verspreche, dass ich auch in naher Zukunft Evernote noch mal eine Chance gebe und darüber blogen werde. Aber bis dahin mache ich meine Notizen weiterhin in OneNote.

[/Update]

14 Antworten zu “Hello Evernote, Goodbye OneNote /Germany [April, April]

  1. Was OneNote für mich charmant macht ist die Wahl zwischen Offline Notizbuch und Online. Es gibt Sachen, die ich in das Notizbuch schreibe, die einfach nicht in die Cloud sollen. Die Wahl habe ich meines Wissens nach nicht bei Evernote. Auch dass ich ein Desktop Programm habe mit Dock am rechten Fensterrand für schnelle Notizen macht für mich den Mehrwert an OneNote aus. Mal sehen was aus Evernote so wird🙂

  2. Irgendwie fahren wir wieder parallel. Nach deiner Anleitung bin ich auf OneNote umgestiegen um mein Studium komplett digital zu organisieren. Weiß es gar nicht mehr wegzudenken. Und bald schaffe ich mir eine Synology NAS an, wo man die Note Station verwenden kann. Dieser gleicht Evernote schon sehr, zusätzlich mit Aufgabenliste, nur liegen die Daten dann zuhause. Habe schon eine Menge zu Evernote recherchiert, das ich dann auf die DS Note übertragen könnte. Ich werde aber weiterhin OneNote fürs Studium nehmen, kann mir nicht vorstellen wie das richtig in Evernote klappen sollte. Da freue ich mich sehr, das du zukünftig mehr von Evernote berichten wirst.

    • Naja was heist den zu schön um wahr zu sein ^^ Ich bin zur Zeit immer noch überzeugt, dass OneNote die bessere Wahl ist (aber ich werde mir Evernote jetzt auch noch mal anschauen😀

  3. Huch, ich bin jetzt erst dazu gekommen, den Beitrag zu lesen, hatte damals am 1.4. nur die Beitragsvorschau auf Facebook gesehen und es mir dann gebookmarkt mit dem Gedanken „oh, ganz schön krass, aber cool, dass er eine aktive Rolle einnehmen kann“. Gratuliert hätt ich dir also auch (und ich kann deine Einstellung total gut nachvollziehen, dass du das System nutzt, was deiner Vision am Nähesten kommt – geht mir schließlich auch so).

  4. sorry, die ganzen OneNote Fanboys kommen mir vor wie kreischende Boygroup-Fans, die mit einem erfahrenen Musiker über guten Geschmack diskutieren wollen…kann man nicht ernst nehmen und einfach nur den Kopf schütteln über soviel Ignoranz und Dummheit

    • Tja ich weiß genau was du meinst und ich erwische mich auch selber oft dabei das ich total begeistert bin und mich in Begeisterung rede wenn ich von OneNote spreche. Ich komme mir dann manchmal vor wie beim Teleshopping. Aber was mir auffällt die meisten Leute lassen sich von der Begeisterung anstecken🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s